Höhlen im Donaubergland

Das Donaubergland ist reich an faszinierenden Höhlen. Da die Schwäbische Alb als Wiege der menschlichen Kunst und Kultur gilt (denn hier auf der Alb sind die ältesten Kunstwerke der Menschheit gefunden worden!) und auch das Donautal schon in der Steinzeit besiedelt war, finden sich in den Höhlen viele Spuren der Menschheitsgeschichte.

Ebenso sind die Höhlen spannende Zegnisse der reichen Landschaftsgeschichte und der besonderen Geologie der Schwäbischen Alb.

Einziartig sind zwei Schauhöhlen auf der südwestlichen Alb, die "Kolbinger Höhle" (auch Stephanshöhle) und die "Mühlheimer Felsenhöhle". Die müssen Sie gesehen haben, um die Schwäbische Alb verstehen zu können.
Daneben gibt es zahlreiche, jederzeit zugängliche Felsenhöhlen im gesamten Donaubergland, wie etwa die "Jägerhaushöhle" und die "Bronner Höhle", gleich unterhalb von Schloss Bronnen und direkt über der Donau beim "Jägerhaus".

Ein besonderes Highlight speziell  für Höhlenforscher und Höhlentaucher ist die nur mit Taucherausrüstung zugängliche "Wulfbachquellhöhle" in Mühlheim an der Donau.

 

Kolbinger Höhle
Öffnungszeiten: Karfreitag bis letzten Sonntag im Oktober
Uhrzeit: Sa. 13 bis 17 Uhr, So. + Feiertage 10 bis 17 Uh
Eintritt:Besuch nur mit Führung möglich: Erw. 3 Euro, Kinder 1 Euro, Gruppenermäßigung
Einkehren:
Bewirtschaftete Felsenhütte, geöffnet Sa./So., feiertags von Ende März bis letzten Sonntag im Oktober. Überdachte Grillstelle vor der Höhle
Kontakt: Gemeinde Kolbingen, Tel. 07463 - 97083
Sonstiges: Sonderführungen für Gruppen (auch wochentags möglich) nach telefonischer Voranmeldung
mehr

Mühlheimer Felsenhöhle
geöffnet:
1 x jährlich an Christi Himmelfahrt (mit elektrischer Beleuchtung und Bewirtung vor der Höhle)
Eintritt: frei
Sonderführungen: von April bis Oktoberkostenpflichtige Sonderführungen  für Gruppen (mit Taschenlampen)
Kontakt:Kultur- und Verkehrsamt Mühlheim,Tel. 07463-8903, www.muehlheim-donau.de
mehr

 

 

Kolbinger Höhle

Kolbinger Höhle

Muehlheimer Felsenhoehle

Mühlheimer Felsenhöhle