Albsteig Etappe 16

Vom Risiberg nach Tuttlingen: die letzte Etappe des ältesten Fernwanderweges der Schwäbischen Alb

Kategorie: Schlüsselworte: , ,
Schwierigkeit
Leicht
Länge
12,6 km
Dauer
ca. 3:20 h
Aufstieg
80 m
Abstieg
290 m
Höchster Punkt
901 m. ü. M.
Niedrigster Punkt
646 m. ü. M.

Markierung: rotes Dreieck

Die letzten 13 km des insgesamt rund 350 km langen Albsteigs (oder auch HW1 des Schwäbischen Albvereins) lassen die große Alb-Tour sanft ausklingen. Fast ohne Höhenmeter geht es vom Übernachtungsort auf dem Risiberg über die Hochfläche am Trauf entlang bis hinunter nach Tuttlingen.
Hier lässt es sich im Thermalbad entspannen oder im Donaupark ausruhen.
Wer noch nicht genug gewandert ist, kann auf die Ruine Honberg, das Wahrzeichen Tuttlingens, hochsteigen und von dort aus einen schönen Ausblick über die Stadt genießen.
Anschließend gibt es in der Stadt zahlreiche Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten.

Tipp für eine Tageswanderung:
Mit ÖPNV nach Rietheim, von dort über den Albvereinsweg  (Markierungszeichen rote Raute) hinauf zum Risiberg und dann auf dem Albsteig nach Tuttlingen. Die Strecke verlängert sich dadurch um 2,6 km und knapp 200 Höhenmeter

Suchbegriff eingeben und Eingabetaste drücken um zu suchen