Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Höhlentag im Donaubergland

25. August / Zeit: 11:00 - 17:00

kostenlos
Wandern auf der *Donaufelsentour*

Den „Zauber der Unterwelt“ kann man beim Höhlentag im Donaubergland bei Fürhungen und Wanderungen in ausgewählten Höhlen erleben. Höhlen, Dolinen und weitere geologische Sehenswürdigkeiten werden an diesem Tag durch Fachleute vorgestellt.

Das Programm am Höhlentag im Donaubergland:

Tropfsteinhoehle Kolbingen
Höhlentag im Donaubergland
Höhlentag im Donaubergland

1. Kolbinger Höhle

Um 11.00 Uhr wird der Höhlentag an der Kolbinger Höhle offiziell eröffnet.

Unter dem Motto „Steinzeitklänge aus der Unterwelt“ führt der Künstler Martin Nägele (Fronreute/Ravensburg) seine musikalischen Klänge vor.

Bis 17.00 Uhr werden Führungen des Schwäbischen Albvereins Kolbingen durch die Höhle angeboten. Die Felsenhütte wird am Höhlentag bewirtet.

Um 13.30 startet eine weitere Führung (Länge: 5km, Dauer: ca. 3 Stunden) ab der Kolbinger Höhle zur Mühlheimer Höhle.

2. Mühlheimer Felsenhöhle

Führungen zwischen 11.00 Uhr und 17.00 Uhr

Die etwa halbstündigen Führungen der Höhle übernimmt der Schwäbische Albverein Mühlheim.

mhlheimer-felsenhhle
muehlheimer-felsenhoehle
donaubergland-hoehlentag-burghoehle-dietfurt
burgruine-dietfurt_paape-1

3. Dietfurter Burghöhle

Führungen zwischen 11.00 Uhr und 17.00 Uhr

Die Bergwachtbereitschaft Sigmaringen e.V. führt durch die Burghöhle.

4. Donauversickerung

Das Naturphänomen Donauversickerung und dessen Versinkungsstellen in Immendingen und Möhringen können um 12 Uhr und 14.30 Uhr mit „Danube-Guide“ Sylvia Speichinger von der Donaubergland GmbH erkundet werden. Treffpunkt ist der Radler-Zeltplatz in Immendingen.

Höhlentag im Donaubergland
donauversickerung_geotour
ruine-granegg

5. Beilsteinhöhle

und Graneggschacht

Dipl.-Biologin Renate Market und Dipl.Forstwirtin Judith Engst führen um 13.30 zur Beilsteinhöhle und zur Ruine Granegg. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Ruine Granegg in Bubsheim.

Interessante Informationen zu den beiden Schauplätzen, zu Kulturlandschaft, Geologie und Höhlen im Rahmen einer ca. 2,5 Stunden dauernden Wanderung. (Länge: circa 5km)

6. Höhlen im Donautal

Die geologisch-kulturgeschichtlichen Wanderungen führen unter dem Titel „Kunst, Kultur und Geschichte im Landkreis entdecken“ zur Eselstalhöhlen, zum Sperberloch, zur Bronner Mühle, zur Bronner Höhle und zur Jägerhaushöhle. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr der Wanderparkplatz beim Sportplatz in Buchheim. Roland Heinisch vom Kreisarchiv- und Kulturamt Tuttlingen bietet diese Wanderungen an.

sperberloch_donaubergland
db_bronner_hoehle

7. Maurushöhle

Bereits um 10.00 führt Armin Hafner, vom Naturpark Obere Donau, zur „Roter-Brunnen“Höhle“ (Maurushöhle) bei Beuron. Treffpunkt ist der Parkplatz St. Maurus. Die Wanderung dauert circa 1,5 Stunden (Länge ca. 3km).

7. Maurushöhle

Die ca. 6 km lange, geführte Wanderung beginnt um 13.30 Uhr an der Burg Wildenstein. Sie führt zur „Roter-Brunnen-Höhle“ (Maurushöhle) unter der Leitung von Bernd Schneck, Geschäftsführer des Naturpark Obere Donau und dauert circa 3 bis 3,5 Stunden. Treffpunkt ist beim sogenannten „Luchs-Infopoint“ am Wanderparkplatz bei der Burg Wildenstein.

Details

Datum:
25. August
Zeit:
11:00 - 17:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , ,
Website:
www.donaubergland.de

Veranstaltungsort

Donaubergland

Veranstalter

Donaubergland GmbH
Naturpark Obere Donau
Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Kolbingen
Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Mühlheim
DRK Bergwacht Sigmaringen
Geopark Schwäbische Alb e. V.

Suchbegriff eingeben und Eingabetaste drücken um zu suchen