DonauWelle Eichfelsen-Panorama

Superleckere DonauWelle mit Sahnehaube! Tour rund ums Kloster Beuron mit den Premium-Aussichten.

Schwierigkeit
Mittel
Länge
14 km
Dauer
ca. 5:15 h
Aufstieg
590 m
Abstieg
590 m
Höchster Punkt
819 m. ü. M.
Niedrigster Punkt
600 m. ü. M.

Durch den „Schwäbischen Grand Canyon“
Rundtour mitten durch das Durchbruchstal der Jungen Donau, mit ständig neuen Perspektiven auf das berühmte Kloster Beuron und die Donau. Zweimal wird die Donau überquert und zweimal geht es von Tal hinauf zu den schönsten Panorama-Aussichten im Donautal.
Sehenswürdigkeiten:

  • Aussichtsfelsen Spaltfelsen, Rauher Stein, Eichfelsen
  • Felsengarten Irndorf
  • Kapelle St. Maurus
  • Burg Wildenstein
  • Petershöhle
  • Haus der Natur Beuron (mit Ausstellung)

Weitere Informationen zur Tour finden Sie im Download-pdf rechts unter dem Höhenprofil

Die Broschüre „DonauWellen – Premiumwandern im Donaubergland“ kostenlos bestellen oder herunterladen unter:
https://www.donaubergland.de/prospekte/

Der Weg verläuft vom Kloster Beuron mit einem Anstieg zum Spaltfesen, dem Rauhen Stein (Einkehrmöglichkeit: Wanderheim Rauher Stein), von dort zum namengebenden Aussichtspunkt Eichfelsen dann hinunter zu Donau. Auf der Radbrücke überquert man die Donau, bevor es auf der anderen Seite in steilen Serpentinen zur Burg Wildenstein (Einkehrmöglichkeit: Burgschenke) geht. Danach führt der Weg nun auf die halbe Höhe hinunter, vorbei an der Petershöhle zurück nach Beuron.


Grundsätzlich empfohlen werden festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung, ggf. Wanderstöcke (v.a. bei Nässe) sowie Getränke und Rucksackvesper für den Fall, dass Sie außerhalb der Öffnungszeiten der Gastro-Betriebe unterwegs sind.

Das Wandern in der Natur, im Wald und Feld, bei Auf- und besonders bei Abstiegen in felsigem Gelände birgt gewisse Risiken, v.a. bei nasser Witterung oder nach Stürmen und schweren Regenfällen.
Die gilt auch für die Premium- und Qualitätswege im Donaubergland. Sie sind stellenweise anspruchsvoll und sollten deshalb nur mit geeigneter Wanderausrüstung begangen werden.
Wanderstöcke sind an vielen Stellen hilfreich -
beim Eichfelsen-Panorama sind es  insbesondere die beiden Auf-/Abstiege zwischen Spaltfelsen und Wanderheim, sowie von Maurus Richtung Donau und der Auf-/Abstieg zur/von der Burg Wildenstein.

Es bestehen folgende Einkehrmöglichkeiten an der Runde:
- Hotel-Restaurant Pelikan, Beuron
- Café Drahtesel, Beuron
- Wanderheim "Rauher Stein", Irndorf
- Burg Wildenstein, Burgschenke, Leibertingen


 88631 Beuron, Abteistraße 22

mit der Bahn zum Bahnhof Beuron. Von dort 300 m bis zum Wanderweg.

Suchbegriff eingeben und Eingabetaste drücken um zu suchen