Schloss Bronnen – Buchheimer Rundweg 4

Rundtour zu Schloss Bronnen, hoch über dem Donautal

Schwierigkeit
Leicht
Länge
5,4 km
Dauer
ca. 1:40 h
Aufstieg
140 m
Abstieg
140 m
Höchster Punkt
814 m. ü. M.
Niedrigster Punkt
752 m. ü. M.

Eine neue Seite des Donautals
 
Das Donautal ist seit jeher ein beliebtes Ausflugs- und Wanderziel. Den „Schwäbischen Grand Canyon“, das Durchbruchstal der Donau zwischen Mühlheim und Inzigkofen fasziniert die Menschen einfach immer wieder. Doch von dieser Seite aus kennen, von der Höhe von Buchheim aus, kennen es wohl die Wenigsten.

Ausgangspunkt und Schlusspunkt dieser Rundwanderung ist der Parkplatz beim Sportplatz am Ortsausgang in Richtung Beuron. Von dort geht es hinter dem Sportplatz auf dem örtlichen Rundweg zunächst abwärts. Bald verläuft der Rundweg auf dem DonauWellen-Premiumweg Donaufelsen-Tour sowie auf dem Donauberglandweg über "Hagesfeld" vorbei an der Ruine Roggenbusch bis zum Schloss Bronnen. Immer wieder  bieten sich entlang der Hangkante Ausblicke ins Donautal, auf die gegenüberliegende Seite mit dem Knopfmacherfelsen und bald schon auf Schloss Bronnen.
Schloss Bronnen wurde wohl in der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts erbaut. Im Jahr 1409 kam es in den Besitz der Herren von Enzberg und ist bis heute nun seit über 600 Jahren im Besitz dieser Familie, die ihren Sitz in Mühlheim an der Donau hat. Im Dritten Reich diente das Schloss nach der Enteignung durch die Nationalsozialisten der Reichsfrauenführerin Gertrude Scholtz-Klink als kurzeitiger Wohn- und Amtssitz. Seit der Rückgabe nach dem Krieg ist es wieder in Besitz derer von Enzberg. Es wird privat genutzt und ist für Besucherinnen und Besucher leider nicht zugänglich.
Von Schloss Bronnen könnte sich ein Abstecher an die Donau zum Gasthaus Jägerhaus lohnen, allerdings mit der Aussicht wieder noch oben auf den Rundweg hochsteigen zu müssen.
Vom Schloss Bronnen geht es oberhalb des Schlosses auf dem breiten Forstweg vorbei am Wanderparkplatz "Althau" direkt wieder zurück nach Buchheim zum Ausgangspunkt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Einkehr im Landgasthof zum Freien Stein in der Ortsmitte.
 
Tipp: In Buchheim lohnt sich bei vor allem bei guter Fernsicht noch ein Besuch des "Buchheimer Hans" am Ortsausgang nach Worndorf. Der hohe Turm, ehemals Kirchtum der alten Friedhofskirche bietet eine traumhafte Aussicht in Richtung Hegau und Bodensee.



Gutes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung.
Bei einem Abstieg zum Gasthaus "Jägerhaus" werden Wanderstöcke empfohlen.

Einkehren in der Nähe der Strecke:

- Gasthaus - Pension Jägerhaus (unterhalb Schloss Bronnen)
- Landgasthaus zum Freien Stein, Buchheim, Ortsmitte

Start und Ziel: 88637 Buchheim, P beim Sportplatz
(Ortsausgang in Richtung Beuron)

48°04'20.1"N 8°55'33.9"E 
48.072250, 8.926085 

Ab Bahnhof Fridingen mit Bus 320 bis Buchheim, Haltestelle Moltkestraße (28.03. bis 27.06.2021 sonn- und feiertags).
Ab Bahnhof Beuron mit Bus 643 (Naturpark-Freizeitbus) bis Buchheim, Haltestelle Moltkestraße (02.05. bis 17.10. 2021 sonn-und feiertags)

Von der Haltestelle Moltkestraße sind es ca. 600 m Fußweg entlang der Beuroner Straße (Richtung Norden) bis zum Start am Sportplatz

Suchbegriff eingeben und Eingabetaste drücken um zu suchen