Bild Corona-Bestimmungen

Aktuelle Hinweise zur Corona-Situation im Donaubergland im Sommer 2021.

Was gilt es, vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie zu beachten?

Hinweise für Ihren Urlaub, Ihre Besuche und Ausflüge

(Landkreise Tuttlingen und Sigmaringen)

Aktuell

Das Donaubergland umfasst Kommunen aus zwei Landkreisen:

Im Landkreis Tuttlingen liegt die Inzidenz derzeit seit mehr als 5 Tage unter  35. Ab dem 23. Juni 2021 gilt damit auch hier Öffnungsstufe 3

Im Landkreis Sigmaringen liegt der aktuelle Inzidenzwert schon seit Längerem deutlich unter 35. Hier gilt seit 10. Juni die höchste Ebene von Öffnungsstufe 3.
Es entfällt damit u. a. die Testpflicht im Außenbereich der Gastronomie.

Derzeit ist der Zugang zur Gastronomie im Innen weiterhin nur mit den „3 G“ erlaubt: Vollständig Genesen, Vollständig Geimpft, oder tagesaktuell negativ Getestet.

Das müssen Sie derzeit beachten.

Die Bestimmungen orientieren sich an der Höhe der aktuellen Inzidenz-Werte in den Landkreisen Tuttlingen und Sigmaringen.

Liebe Gäste,

vielen Dank für Ihr Interesse an den Angeboten im Donaubergland.

Seit 7. Juni 2021 gilt in Baden-Württemberg eine neue Corona-Verordnung.
Sie ermöglicht weitere Öffnungsschritte für die touristischen und kulturellen Betriebe, also auch für die Gastronomie und Hotellerie sowie für Museen und Ausflugsziele im Donaubergland. 

Die Inzidenzwerte in den Landkreisen sind nach wie vor das offiziell vorgegebene messbare Kriterium. Daran orientieren sich derzeit auch die Möglichkeiten und die Öffnungsperspektiven.

Achtung:
Seit 3. Juni 2021 dürfen wieder alle Gaststätten, Restaurants, Bars etc. im gesamten Donaubergland wieder öffnen!

Die Betriebe im Landkreis Sigmaringen, dessen Orte rund ums Donautal zum Donaubergland gehören, konnten schon vor Tagen öffnen.
Die Betriebe im Landkreis Tuttlingen dürfen nun ebenfalls wieder öffnen!

Die Werte im Landkreis Tuttlingen liegen derzeit noch bei einem Inzidenzwert zwischen 100 und 50 und im Landkreis Sigmaringen nun unter 35. Das bedeutet unterschiedlich große Lockerungen.
Bitte informieren Sie sich vorab.

Aktuelle Infos zur Situation im

Unsere Region liegt mitten im Naturpark Obere Donau und ist mit über 1.000 Quadratkilometern sehr weitläufig. Hier können Sie in traumhafter Natur allein, zu zweit oder mit der Familie sonst Vieles unternehmen.

In Zeiten der Corona-Pandemie möchten wir Sie jedoch eindringlich bitten, folgende Hinweise dabei zu beachten:

 

1. Allgemein

Alle Aktivitäten sind von den Inzidenzwerten in den Landkreisen abhängig. Tagesaktuelle Zahlen zum Infektionsgeschehen in den Landkreisen Tuttlingen und Sigmaringen finden Sie auf der Seite des Robert Koch Instituts.

Bitte halten Sie sich an die behördlichen und einzelbetrieblichen Hygienevorschriften. Benutzen Sie in jedem Fall bei allen Aktivitäten Ihren Mund-Nasen-Schutz, da, wo es vorgeschrieben und auch immer da, wo es für Sie und Andere angebracht ist.

Zur aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg geht hier

Bei dringenden Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Gastgeber oder auch gerne an uns.

 

2. Übernachtungsmöglichkeiten & Beherbergungsverbot

Unsere Übernachtungsbetriebe (Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätze etc.) stehen Ihnen wieder – bei Einhaltung aller Corona-Regeln ab sofort auch wieder für Urlaubsreisen zur Verfügung.

Es gelten die aktuellen Corona-Bedingungen.

Klären Sie bitte die jeweiligen Möglichkeiten und Bedingungen direkt mit dem jeweiligen Gastgeber ab. Die passende Unterkunft für Ihren geschäftlichen Aufenthalt finden Sie in unserem Gastgeberverzeichnis.

Weitere Informationen finden Sie beispielsweise auch auf dem Tourismusnetzwerk des Landes Baden-Württemberg hier.

 

3. Restaurants

Alle unsere Gastronomiebetriebe im Donaubergland dürfen seit 3. Juni 2021 – unter der Einhaltung der Corona-Beschränkungen – wieder öffnen.
Bitte informieren Sie sich vorab über die Öffnungszeiten.

Unser Restaurant-Verzeichnis für Ihre Besuche finden Sie hier.

Eine ganze Reihe unserer Gastronomen bietet weiterhin einen gut genutzten Abholservice mit attraktiven Speisenangeboten und einige zudem auch einen Lieferservice an. Sofern Sie sich mal zu Hause mit einem guten Essen aus der Gastronomie verwöhnen möchten, fragen Sie einfach beim jeweiligen Betrieb an und bestellen Sie dort direkt.

 

4. Wanderwege und Radwege

Unsere DonauWellen-Premiumwege als Rundwanderwege sind absolut empfehlenswert, insbesondere an Wochenenden und Feiertagen sehr beliebt.
Probieren Sie es doch mal werktags mit einer Tour.
Sie sind gut ausgeschildert. Allerdings gilt: Bei Nässe sind sie eher schwer zu begehen. Da empfehlen wir Ihnen Wanderstöcke zu verwenden.

Wir bieten allerdings im Donaubergland noch viele weitere Wandertouren  im Donautal und auf der südwestlichen Schwäbischen Alb;
diese finden Sie hier.

Beachten Sie dabei aber unbedingt die derzeitigen Regelungen unter Corona-Bedingungen. Gruppenwanderungen und geführte Wanderungen sind derzeit nicht möglich. Wandern Sie in diesen Zeiten am besten nur zu zweit oder lediglich mit der Familie aus einem Haushalt.

Unsere Fernwanderwege (Qualitätswege), wie etwa der Donauberglandweg, der Donau-Zollernalb-Weg oder der Albsteig/HW 1 bieten ebenso ausreichende Möglichkeiten, sich in der Natur zu bewegen, wie auch unsere Radwege im DonauBikeland mit den „Filetstücken“ des Donauradwegs.
Allerdings weisen die zertifizierten Fernwanderwege einen hohen Anteil an naturbelassenen, unbefestigten Pfaden auf. Deshalb bitten wir bei Nässe um ganz besondere Vorsicht, besonders an den entsprechenden Auf- und Abstiegen. Wir empfehlen Ihnen, – gerade bei Nässe -, Wanderstöcke für diese Touren zu nutzen.

 

5. Sehenswürdigkeiten

Die Sehenswürdigkeiten im Donaubergland, wie etwa das Freilichtmuseum Neuhausen ob Eck oder Campus Galli dürfen ebenfalls wieder Besucherinnen und Besucher empfangen.

Die Vorgaben können auch hier kreisweit unterschiedlich sein.

Zur Sicherheit empfehlen wir Ihnen vor eventuellen Besuchen die direkte Kontaktaufnahme mit der jeweiligen Einrichtung im Vorfeld des Besuchs.

 

6. Veranstaltungen

Allmählich können unter bestimmten Umständen wieder Veranstaltungen stattfinden. Es ist derzeit aber leider noch nicht möglich, die Veranstaltungsdatenbank aktuell zu halten.

Stand: 18.06.2021

Gastgeber in Not

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iI0VocmVuR2FzdEhhdXMgLSBVbnRlcnN0w7x0enVuZyBmw7xyIHVuc2VyZSBHYXN0aMOkdXNlciBpbiBkZXIgQ29yb25hLUtyaXNlIOKAkyBXZXJkZSBFaHJlbmdhc3QhIiB3aWR0aD0iMTE0MCIgaGVpZ2h0PSI2NDEiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvN0kxZlNVSkR5UVk/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Die Corona-Pandemie hat unsere Gastgeber wirtschaftlich schwer getroffen. Nach dem Lockdown war der Sommer zwar ganz gut für die meisten Gastronomiebetriebe und kleineren Übernachtungsbetriebe, doch mit dem Herbst und Winter kommt die große Unsicherheit zurück.
Viele fürchten um ihre Existenz!

Suchbegriff eingeben und Eingabetaste drücken um zu suchen